Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen
Ich stimme zu

Der neue Servicetechniker Christian Schubert verstärkt das GMS-Team

Christian Schubert - Techniker
Guten Tag Herr Schubert, Sie sind ein neues Mitglied des GMS-Teams. Welche Aufgaben übernehmen Sie hier?
Ich arbeite im Service von GMS, das heißt, ich betreue GMS-Kunden, liefere Mietgeräte aus, montiere sie und bin auch für die technische Betreuung vor Ort zuständig.
Was haben Sie gemacht, bevor sie zu GMS gestoßen sind?
Ursprünglich komme ich aus dem Bergbau. Ich bin gelernter Energieanlagenelektroniker, das heißt Schlosser und Elektriker in einer Person. Zusätzlich habe ich eine Ausbildung zum Informationstechniker- und Systemelektroniker und langjährige Erfahrung im technischen Kundendienst für Haushaltsgeräte. Schon als Kind haben mich technische Dinge fasziniert. Einmal hatte meine Mutter ein defektes Bügeleisen offen stehen lassen. Ich habe den Stecker in die Dose gesteckt und tierisch einen gewischt bekommen! Es ist nichts Schlimmeres passiert, aber das war ein Schlüsselerlebnis. Was da passiert war, das wollte ich erforschen!
Wie sind Sie zu GMS gekommen?
Auf einer privaten Grillparty habe ich heutige Kollegen kennengelernt. Sie haben mir von GMS erzählt. Auf meine Initiativbewerbung wurde ich zu einem Gespräch eingeladen. Dann ging es ganz schnell – nach einer Probewoche zum gegenseitigen Kennenlernen habe ich meinen Festanstellungsvertrag unterschrieben.
Wieso haben Sie sich für GMS entschieden?
Meine Wurzeln liegen im Ruhrgebiet. Durch den Job bei GMS konnte ich hierher zurückziehen. Außerdem fasziniert mich das neue und abwechslungsreiche Aufgabengebiet: die Gastronomiegeräte, die Mischung aus Reparieren, Fahren und vor allem das Betreuen der Kunden.
Gefällt Ihnen etwas besonders gut in Ihrem neuen Job?
Bei GMS ist selbstständiges Handeln und Mitdenken gefragt. Ganz plötzlich können manchmal gleich mehrere akute Aufgaben auftauchen. Dann gilt es, rasch optimale Lösungen zu entwickeln. Mit meiner ersten Projektleitung, der Innotrans in Berlin, bin ich direkt ins kalte Wasser gesprungen und konnte bei 55 Einzelaufträgen meine Koordinationsfähigkeiten unter Beweis stellen.
Außerdem gefällt mir der Kundendienst sehr. Ich arbeite einfach sehr gern für und mit Menschen.
Vielen Dank, Herr Schubert. Wir freuen uns, dass Sie bei uns sind.

Unsere Mitarbeiter auf einen Blick finden Sie hier: Ihre Ansprechpartner.